• Better Vegetarian, 2020
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Blue Motion, 2019
    Print on Diasec, 100 x 100 cm.
  • Brain Worms, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Exploding Mind, 2020
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Falling Asleep, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Fatal Mistake, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Fire Ice, 2020
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Helping Friend, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Kuckucksnest, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Licht im Dunkeln, 2020
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Loading Energy, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Nessi
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Networking, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Richtungswechsel, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Sagittaire, 2020
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Silent Takeover, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Stay in Touch, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Sterbender Schwan, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Transfering Energy, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Was willst Du, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.
  • Wild Free, 2019
    Print auf Diasec, 100 x 100 cm.

Über die Ausstellung

Astrid Lowack (geboren 1969) widmet sich seit fast einem Jahrzehnt der Fotografie. Die Arbeiten der gebürtigen Bambergerin entstehen meist in der Natur und beschäftigen sich mit dem Spiel jener Elemente, die sie für die „transzendente“, also jenseits traditioneller Sinneserfahrungen liegende Bildwirkung benötigt: Licht und Schatten, Wasser und Bewegung. Der Wirkung ihrer Arbeiten kann sich der Betrachter kaum entziehen – es sind stark abstrahierte Fotografien, die auf den ersten Blick wie Malerei wirken und in intensiven Farben leuchten. Sie zeigen weder konkrete Bildmotive, noch sind sie ganz abstrakt; sie sind in der Natur aufgenommen, bilden diese jedoch nicht ab; sie sind Momentaufnahmen und dennoch zeitlos und universell. Das Spiel mit Realität und Irrealem, das Visualisieren von Bewusstsein und Unbewusstem, die Darstellung von Schein und Sein inspiriert Astrid Lowack zu immer neuen Blickwinkeln – und entführt die Betrachter in eigene Erinnerungs- und Traumwelten. Die Künstlerin lebt und arbeitet in der Nähe von Amsterdam.

Information

Vergangene Ausstellungen