Über die Ausstellung

Die Samuelis Baumgarte Galerie präsentiert in der Main Hall vom 13. September bis 22. November 2014 erstmalig eine große Soloausstellung des international bekannten Berliner Künstlers Hans-Jörg Mayer. Unter dem Titel „Moments“ werden wichtige Werke diverser Schaffensphasen des Künstlers gezeigt. Es erscheint eine Publikation.

Exklusive Preview und Lesung durch die Theater- und Filmschauspielerin Judy Winter am Freitag, dem 12. September 2014 um 19 Uhr. Der Kostenbeitrag zu dieser Veranstaltung beträgt 25,- € pro Person. Die Teilnahme sollte von interessierten Besuchern rechtzeitig angemeldet werden, da nur begrenzte Platzkapazität zur Veranstaltung vorhanden ist. Eine Anmeldevorlage zum Ausdrucken findet sich im Presseordner, sowie zum Download auf unserer Homepage. Vernissage am Samstag, dem 13. September 2014 um 17 Uhr.

Niemals verfolgt Hans-Jörg Mayer nur einen konsequenten Stil, stets zeigen sich harte Umbrüche in seinem Œuvre. Dennoch gibt es eine Haltung zum Malen, die prägend ist für sein Werk und sich in früheren Arbeiten wie „Herbstzeitlos“ (2005, Öl auf Leinwand, 250 x 160 cm) manifestiert. Der Künstler verbindet in seinem individuellen Pop-Realismus die expressiven Porträtdarstellungen mit kühler Abstraktion. Die verstörend lasziven Figuren in statuarischen Posen und lebensgroßer Präsenz wie beispielsweise „Engel“ (2012, Eitempera, Tusche und Acryl auf Leinwand, 150 x 145 cm) kontrastieren mit sloganreichen Konzeptbildern wie „Baby Baby Baby Baby“ (2013, Tusche und Acryl auf Samt, 50 x 50 cm), deren Aussagen den Betrachter unmittelbar ansprechen, ja nahezu attackieren. „Sie alle“ schreibt der Kunsthistoriker Robert Grunenberg, „schlagen eine Verbindung zu sozialen und politischen Fragen, zu zeitgeschichtlichen Denkkulturen, sind Abgleich, Reaktion und Simulation von verbreiteten Ausdrucksformen. Betrachtet man Mayers Malerei in dieser Folge, sieht man die Metamorphosen, das Hybridhafte seiner Bilder – cool, rätselhaft und ambivalent.“

Bei den 2014 entstanden Tulpenbildern wie „Cronenberg“ (2014, Eitempera auf Leinwand, 110 x 100 cm) fokussiert sich der Künstler auf die Wiederholung des immer gleichen Motivs. Im Mittelpunkt steht dabei der Tätigkeitsrausch, der Moment, in dem der Verstand einsetzt und der Künstler die Spannung zwischen Neugier und Kalkül auszubalancieren versucht. Doch in seinen Bildern steckt auch Zweifel – so zum Beispiel in den Porträtbildern der Popstars und Filmsternchen, wie im Portrait „Mein Herz brennt“ (2012, Eitempera, Tusche und Acryl, 150 x 145 cm), das sich auf das Neo-Nazi Mädchen Marisa, Hauptdarstellerin den deutschen David Wnendt-Films „Kriegerin“ (2011), bezieht.

„Hans-Jörg Mayers Bilder sind kühle mit Texten durchzogene Konzeptbilder, leuchtendes Pop-Trash Phänomen oder spröde Anti-Malerei. Sie sind Mischformen, ständige Metamorphose. Bilder, die sich öffnen und total versperren. Harmlos, aufreibend, obszön. Die Einordnung nach klassischen Malerei-Themen ist schwierig. Egal ob figürlich oder abstrakt, konzeptionell oder emotional – interessanter ist die Frage, wie es gemacht ist; das Malen als Prozess und was sich daraus für welche Erkenntnisse ergeben. Hans-Jörg Mayer beschäftigt sich mit Verhaltensweisen und deren Struktur: was malt man und was malt man nicht, wie denkt man und wie nicht, wie bringt man Malerei auf den Punkt und geht das überhaupt? Wird man irgendwann gut oder wird man immer nur besser?“

Auszugsweise: Robert Grunenberg, Im Flugsimulator oder so, 2014

Die Ausstellung ist geöffnet montags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr.

Information

Vernissage: Samstag, 13.09.2013 um 17 Uhr.

Exklusive Preview: Freitag, 12.09.2014 um 19 Uhr, mit Lesung durch die Theater- und Filmschauspielerin Judy Winter. Der Kostenbeitrag zur Veranstaltung beträgt 25,- € pro Person. Bitte avisieren Sie Ihre Teilnahme baldmöglichst, da nur begrenzte Platzkapazität zur Veranstaltung vorhanden ist. Die Anmeldungen werden nach Eingangsreihenfolge berücksichtigt.

Formular zum Ausdrucken: Anmeldung zur Preview mit Lesung Judy Winter

Künstlergespräch: Donnerstag, 30.10.2014 um 19 Uhr, mit dem Künstler Hans-Jörg Mayer und Kunstkritikerin Saskia Draxler. Eintritt frei!

Zum Künstler: Hans-Jörg Mayer 

Es erscheint ein Katalog mit einem Text von Robert Grunenberg.

Katalog

Presseinformation

Einladungskarte

 

Presse

TOP Bielefeld, 16.09.2014 TOP Bielefeld

"Desaströse Phantasiewelten", Neue Westfälische, 10.09.2014

"Bis die Serie reißt...", Westfalen-Blatt, 13.09.2014

"Judy Winter liest bei Baumgarte", Neue Westfälische, 04.09.2014

Vergangene Ausstellungen