Heinz Mack | Von ZERO bis in die Gegenwart 11. Februar 2024 - 13. April 2024







































Über die Ausstellung

Die Einzelausstellung "Heinz Mack | Von ZERO bis zur Gegenwart" vereint bedeutende Werke des ZERO-Künstlers Heinz Mack. Präsentiert werden Leinwand- und Papierarbeiten, Skulpturen, kinetische Objekte sowie Multiples. Ein Katalog mit einer Einführung von Dr. Eva Müller-Remmert, Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg, ist zur Ausstellung erschienen.

Heinz Mack

Der bedeutende ZERO-Künstler Heinz Mack (geboren 1931) besucht von 1950 bis 1953 die Staatliche Kunstakademie Düsseldorf. 1957 gründet der Künstler zusammen mit Otto Piene die weltweit bekannte ZERO Gruppe, der sich später auch Günther Uecker anschloss. Nach Teilnahmen an der documenta II, 1955 und III, 1964 in Kassel und an der Biennale in Venedig, 1970 und kürzlich im Jahr 2022, erhält er eine Professur in Osaka, Japan, und wird Mitglied der Akademie der Künste, Berlin. Heinz Mack wird mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Großen Bundesverdienstkreuz mit Stern. Seine Arbeiten sind weltweit in über 150 der wichtigsten musealen Sammlungen vertreten. Zudem wurden Heinz Macks Arbeiten in den großen Retrospektiven zum 80sten Geburtstag in der Bundeskunsthalle, Bonn, zum 90sten Geburtstag im Düsseldorfer Kunstpalast sowie 2023 im ZKM Karlsruhe gezeigt.

Information

Vernissage, 11.02.2024, 11 Uhr

Vernissagekarte

Die 13 Stationen des Sahara-Zyklus

Online Katalog

Presse

Radiobielefeld, 24.01.24

Die lebenswichtige Kraft des Lichts, WB 10.02.24

ZERO-Künstler Mack bei Baumgarte, NW 10.02.24

Ein Lichtstrahl in dunklen Zeiten, WB 11.02.24

Ein Lichtstrahl in dunklen Zeiten, Die Glocke 11.02.24

Charity-Event bringt 65.000 Euro, NW 13.02.24

Charity-Event bringt 65.000 Euro, Haller Kreisblatt 13.02.24

Gutes Tun, Gala 15.02.24

Einfach nur schön, wenn man so leben darf_WamS_18.02.24

Galerie

Online Katalog

Vergangene Ausstellungen