Über die Ausstellung

Die Samuelis Baumgarte Galerie, Bielefeld, präsentiert vom 28. August 2022 bis 15. Oktober 2022 zum ersten Mal in Deutschland eine umfangreiche Werkschau der italienischen Künstlerin Amanda Chiarucci. Unter dem Titel „Abisso Amanda“ interagieren die vielgestaltigen Papierarbeiten der international aufstrebenden Künstlerin in ihrer abstrakten und mitunter auch figurativen Formensprache miteinander. Unter zur Hilfenahme der besonderen Origami-Modultechnik "Golden Venture" erschafft Chiarucci dreidimensionale Skulpturen und relieffierte Wandarbeiten, die nicht nur durch die jeweilige Verwendung extra ausgewählten papierenen Materials, sondern auch durch ihre Detailliertheit den Betrachter in seinen Bann ziehen.

Die Vernissage der Ausstellung findet am Sonntag, 28. August 2022 um 11 Uhr mit einer Einführung von Kunsthistoriker Dr. Frank Duwe, Präsident der Deutsch-Italienischen Gesellschaft, Bielefeld statt. Die Künstlerin ist anwesend. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein dreisprachiger Katalog.

Amanda Chiarucci wurde 1974 in Cesena geboren und erwarb in Forlì das Diplom in Pittura e Costume an der Akademie der Schönen Künste in Bologna. Ihre künstlerischen Anfänge sind mit Happenings und Performances verbunden. Seit 2013 arbeitet sie mit der innovativen Technik des Golden Venture Origamis und erforscht damit grundlegende Themen des Lebens, wie ethnologische und soziokulturelle Hintergründe, die Natur sowie die Zeit, wie bei Scorci di Ghiaccio, 2019. Amanda Chiaruccis Werke sind Bestandteil internationaler Sammlungen, vieler musealer Ausstellungen und werden weltweit in Galerien und auf Messen gezeigt. Sie lebt und arbeitet in Norditalien in der Provinz Forlì.

Die künstlerischen Arbeiten Amanda Chiaruccis beruhen auf Erfahrungen und Erlebnissen, die sie mit einem tiefgehenden philosophischen Verständnis und Wissen in ihren Werken verarbeitet. Dabei tauchen Assoziationen und Reflexionen zu ihrer Biografie auf, verdichten sich und münden schließlich in einer Phase der kreativen Gestaltung mit der raumgreifenden, dreidimensionalen Origami-Technik. Das Material für ihre innovativ collagierten und assemblierten Papierfaltungen wie bei Onde Maestose, 2018 findet Chiarucci in alten Telefonbüchern, Stadtplänen und Landkarten, aber auch in Zeitschriften, Romanen und Novellen, ja sogar in Millimeterzeichenpapier.

Durch die Verwendung weiterer Materialien wie Metallfolien oder Aluminiumnetze, Holzfragmente, bis hin zu Fotografien werden spannungsreiche Dialoge geschaffen, wie beispielsweise bei der Skulptur De Divina Natura, 2019. Die Ausstellung entführt den Betrachter in einen dynamischen und evolutionär wachsenden Kosmos, der durch die mitunter organisch rankenden Origami-Module eine bei Chiarucci einzigartige Poesie der Natur kreiert.

Öffnungszeiten der Galerie

Montag – Freitag von 10:00 – 18:00 Uhr und Samstag von 10:00 – 14:00 Uhr

Information

Vernissage, Sonntag, 28. August 2022 um 11 Uhr

Vernissage Karte

Presseinformation

Online Katalog

Presse

Kunst aus gefaltetem Papier aller Art, WB 27.08.22

Künstlerin spiegelt die Seele, NW 27.08.22

Galerie

Online Katalog

Vergangene Ausstellungen