• ars viva
    ars viva, 2020 Acryl auf Leinwand 200 x 160 cm
  • spring
    spring, 2017 Acryl auf Leinwand 200 x 160 cm
  • vibes
    vibes, 2021 Acryl auf Leinwand 130 × 200 cm
  • vision
    vision, 2021 Acryl auf Leinwand 120 x 100 cm
  • find your way
    find your way, 2020 Acryl auf Leinwand 145 x 110 cm
  • Farbmeer VII
    Farbmeer VII, 2021 Acryl auf Papier 65 x 50cm
  • Farbmeer XII
    Farbmeer XII, 2021 Acryl auf Papier 65 x 50cm
  • Farbmeer XIII
    Farbmeer XIII, 2021 Acryl auf Papier 65 x 50cm
  • Farbmeer X
    Farbmeer X, 2021 Acryl auf Papier 65 x 50cm

Biografie

Die Arbeiten des 1978 in Berlin geborenen Künstlers bestechen durch ihre Farbintensität, Energie und ihren Rhythmus. Getragen von einer Leichtigkeit kombiniert Awe Farben und Formen und schafft so für den Betrachter einen Moment der Freiheit und der Lebensfreude.

Geprägt von seinen Lehrern Georg Baselitz und Daniel Richter zeigt sich Christian Awes Malerei ebenso von einer weiten Bandbreite künstlerischer Stile beeinflusst. Spuren des amerikanischen Abstrakten Expressionismus, tachistische oder informelle Farbstrukturen fließen in seine Kompositionen ein. Abstrahierte Formen implizieren ein besonderes Maß an Bewegung, die förmlich aus dem Bild herausdrängt und seine Oberfläche taktil werden lässt. Farbströme, kraftvolle Splashes und spontan wirkende Gesten bedecken darunterliegende Schichten und bilden eine spannungsreiche Symbiose in einem Dialog aus Spontanität, Experiment und künstlerischem Kalkül.

Verschiedene Ebenen, die auf den ersten Blick die Sinne ansprechen, bei näherer Betrachtung aber noch viel mehr und immer wieder Neues erblicken und erspüren lassen, verleihen Christian Awes Werken einen für sie typischen Rhythmus und eine Tiefe des Raumes.

Ob auf Leinwand oder Papier – Awes komplexe Werke faszinieren durch ihre Strahlkraft und ihre feinnuancierte Lebendigkeit. Sie vereinen sich zu poetisch pulsierenden Welten aus Kolorit, die die Sinne berühren und uns mitreißen in eine Welt der Farben und Emotionen.

Die Kunstwerke Christian Awes werden nicht nur regelmäßig in internationalen musealen Ausstellungen präsentiert, sondern sind beispielsweise auch in der Sammlung im Kunst-Raum des Deutschen Bundestages in Berlin und im SPM Salsali Private Museum in Dubai vertreten.

Wenn ich male, ist es wie ein Tanz um die Leinwand.

Christian Awe ©Foto, Atelier Christian Awe; Zitat, Christian Awe

Ausstellungen

Messen

Einzelausstellungen (Auswahl)

2021
color and vibes, Samuelis Baumgarte Galerie, Bielefeld
I, sea, Kunstverein Coburg


2020
HeartBeat, Kunsthalle Rostock
O‘ de vie, Kunstverein Hockenheim


2019
chusho, Anteroom, Kyoto, Japan
Christian Awe – neue Arbeiten, Galerie Noah, Augsburg
Wasser–Farbe, Sparkasse Gevelsberg-Wetter
Wortgefecht, e.artis contemporary, Chemnitz
Linie, Licht und Schatten, art gluchowe, Kunstverein
Glauchau / Schloss Forderglauchau


2018
Perceptions, Galerie Thomas Fuchs, Stuttgart
transcend, Galerie Ludorff, Düsseldorf


2017
UNIKAT XII, Spiegelberger Stiftung, Hamburg
INFLUX, Galerie Ostendorff, Münster
Jeux d’eau, Galerie Supper, Baden-Baden


2016
Beyond the Palettes, Sezon Art Gallery, Tokio, Japan
liqaˇ, Galerie Ludorff, Düsseldorf
EN VIE, art@sanofi, Berlin
WAZZER, Galerie der Volksbank Weinheim
fluid, Kunstverein Duisburg


2015
OffYourColorChart, Deutsche Bank, Frankfurt
Siedepunkt, Galerie Fahnemann, Berlin
delizia, Galerie Tristan Lorenz, Frankfurt
vitamin sea, Kunstverein Bad Dürkheim


2014
amour fou, Galerie Ludorff, Düsseldorf
embody, Falckenberg Unique Art Concepts, Hamburg


2013
urbanity, Kunstverein Östliches Sauerland / Museum
Haus Hövener, Brilon
Malerei, Kunstverein Lippe, Schloss Detmold
mind spray, Kunstverein Heppenheim


2012
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Perm Art Residency, Perm, Russland
new works, Löwenpalais, Stiftung Starke, Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2021

MISA, König Galerie, Berlin

Neuerwerbungen Frühjahr 2021, Galerie Ludorff, Düsseldorf

überBAU - ideologische Landschaften, Liuba Gallery, Lübbenau

Art Karlsruhe Selection, Galerie Thomas Fuchs, Stuttgart

Contemporary Positions, ARTES Berlin

IV International Mini Print Cantabria, The Sea and

the Lighthouses, Santander, Spanien

2020

MADE IN BERLIN, Galerie Ostendorff, Münster

III International Mini Print Cantabria, The Sea and the

Lighthouses, Santander, Spanien

GARTENDERGEGENWART, Hamburg

2019

II International Mini Print Cantabria, Faro Cabo Mayor

Art Center, Santander, Spanien

DIALOG, Galerie Tore Suessbier, Berlin

Capture the Street, Oberhessisches Museum, Gießen

2018

Layers of nature – Beyond the line, Sam Francis,

Shingo Francis und Christian Awe im Dialog ,

Sezon Museum of Modern Art, Karuizawa, Japan

26 Contemporary Artists, Enter Art Foundation, Stockholm, Schweden

black | sea, 68projects, Berlin

BLACK & WHITE, e.artis contemporary, Chemnitz

2017

Away From Home, Künstlerforum Bonn

49 Contemporary Artists, Enter Art Foundation, Berlin

SPLISHSPLASH, Kunstraum SCHAU FENSTER, Berlin

Best of Bild+Bildnis, Kunstverein Duisburg

2016

DEEP WATER, Galerie Wetterling, Stockholm

OPENING, Galerie Tore Suessbier, Berlin

STILL LOST, Kunstraum SCHAU FENSTER, Berlin

Abstract Attitudes, Galerie Christa Burger, München

35 Jahre Galerie Fahnemann, Berlin

Lithomania, Kunstraum SCHAU FENSTER, Berlin

30 Jahre – 30 Künstler/innen, Kunstförderverein Weinheim

2015

GERMAN COOL, Salsali Private Museum, Dubai, V.A.E.

paper works II, TS art projects, Berlin

B[e] 52!, 52 Masterworks, Kunsthaus Maximilian, München