Art Consulting

Platz der Einheit, Frankfurt am Main

Platzgestaltung zwischen den Investmentgebäuden Kastor & Pollux

Lichtskulptur von Christian Herdeg – „Synergie"

Als Auftragnehmer zweier internationaler Investorengemeinschaften hat Samuelis Baumgarte Art Consulting einen weltweiten Künstlerwettbewerb zur Gestaltung des Platzes der Einheit organisiert. Hieraus resultierte das Votum, sich für die Lichtskulptur des Schweizer Künstlers Christian Herdeg zu entscheiden.

Platz der Einheit

Platz der Einheit

Neben den in Frankfurt installierten Skulpturen von Borofsky, Oldenburg, Bury und Bill ist das Lichtkunstwerk von Christian Herdeg heute ein signifikanter und bereichernder Blickpunkt der Frankfurter Innenstadt.

Idee / Konzept:

Zwei Hochhäuser: Prismatische Formen

Zwei Lichtkreise: Zirkuläre dynamische Formen

Platz der Einheit

Platz der Einheit

Auf dem zentralen Rasenstück zwischen den beiden Hochhäusern Kastor und Pollux stehen „sanft" aneinandergelehnt zwei zwölf Meter hohe, filigran wirkende Stahlkreise. Im Inneren dieser zwei Fachwerkringe laufen Argonlichtbündel, bestehend aus je vier Leuchtsträngen. Jedem Ring ist eine Farbe zugeordnet, nämlich blau und orange-rot. Das Fachwerk selbst ist mit einer alusilber Farbe einbrennlackiert. Das Werk überragt die Bäume meterhoch und ist sowohl von der Straße, wie auch von den beiden Gebäuden aus sichtbar. Besonders wurde den aus der U-Bahn kommenden Fahrgästen Rechnung getragen, welche das Kunstwerk eindrücklich erleben können. Die stattliche Dimension der Skulptur ergab sich zwingend aus der gründlichen Auseinandersetzung mit dem monumentalen Bauvolumen und dem dazwischen liegenden, offenen Raum. Dank der Leichtbauweise dieser extrem verwindungsstarken Gitterrohrkonstruktion wirkt das Gebäude niemals schwer oder gar bedrohlich – es vermittelt eine verblüffend spielerische Leichtigkeit.

Platz der Einheit

Platz der Einheit

Das Werk soll zwischen Mensch und Bau vermitteln und neue räumliche Erfahrungen schaffen. Am Tage tritt die dreidimensionale –skulpturale Wirkung klar hervor. Zusätzlich werden durch die farbigen Lichtstränge die Kreise akzentuiert und belebt. Nachts wird die Skulptur von Innen erleuchtet und wirkt wie entmaterialisiert, um nicht zu sagen verzaubert. Es werden sich darüber hinaus sowohl tags wie nachts in den Fassaden der Gebäude sowie dem Wasserbecken äußerst faszinierende Spiegelungen ergeben.

Fotos: © Christian Herdeg, A.N. Simmen

Presseartikel "Kunst und Baukultur", Immobilienzeitung, 28. Mai 2009

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Zwischen Fläche und Raum

Towers Watson (ehemals Towers Perrin), Frankfurt am Main, München

Dynamik erleben

Samuelis Baumgarte Galerie GmbH & Co KG - Art Consulting -
Niederwall 10 | 33602 Bielefeld | Germany
Tel.: +49 (0)521. 560 31 0 | Fax: +49 (0)521. 560 31 23
kommunikation@samuelis-baumgarte.com | Impressum | Datenschutz